Leipziger Volkszeitung Online Leipziger Volkszeitung Online
 
http://www.lvz.de
http://www.lvz.de/lvz-heute/164574.html
© 2005 LVZ-Online

«Huckelpiste Baalsdorfer ist passť» 
 
 
 


© Leipziger Volkszeitung vom Montag, 25. April 2005

Huckelpiste Baalsdorfer ist passť


Unzählige, nur notdürftig ausgebesserte Schlaglöcher waren ihr Markenzeichen: Die Brandiser Straße in Baalsdorf hatte sich in den vergangenen Jahren zu einer Buckelpiste allererster Ordnung gemausert. Gestern wurde die Trasse einschließlich des ausgebauten Knotenpunktes zur Baalsdorfer Straße wieder für den Verkehr freigegeben.

"Wir haben jetzt dieses wichtige Teilstück einer regionalen West-Ost-Verbindung in einen Zustand versetzt, der seiner derzeitigen und künftigen Verkehrsbelastung entspricht", sagte Stadtbaurat Engelbert Lütke Daldrup. Sprach's und drückte den grünen Knopf, der die Ampel in Gang setzte.

Exakt vor einem Jahr waren Tiefbauer und andere Fachleute angerückt, um der Huckelpiste ein Ende zu bereiten. Erster Abschnitt war ein 300 Meter langes Teilstück ab Höhe Gottfried-Jähnichen-Weg. Dort wurden von April bis September vergangenen Jahres jeweils eine Fahrspur und ein Gehweg zur gleichen Zeit erneuert. Es folgte ein zweiter Bauabschnitt bis zur Thomas-Wagner-Straße. Bis heute wurde dann die Brandiser Straße vom Gottfried-Jähnichen-Weg einschließlich der Kreuzung mit der Baalsdorfer Straße (B 186) ausgebaut. Dabei erhielt die Brandiser Straße einen kombinierten Geh-Radweg, und auch die Kreuzung wurde für die Radler passend gemacht. Zudem erhielt die Kreuzung eine neue Beleuchtung, und es wurden elf Alleenbäume gepflanzt.

Gute Nerven mussten die Autofahrer in puncto Umleitungen beweisen. "Der Gewerbeverein Baalsdorf hat uns während der gesamten Bauzeit ganz schön auf den Nähten gekniet, weil die Unternehmen schlechter erreichbar waren", erinnert sich Tiefbauamtssprecher Lothar Kötz.

Insgesamt haben die Bauarbeiten 1,3 Millionen Euro gekostet, die Hälfte davon kam aus dem Olympia-Sofortprogramm.

Andrea Richter




 
.